Ein Teddy tanzt ums Lagerfeuer – Integrationsfahrt der GS-Klassen nach Annweiler

 

Vom 25.08.2019 bis zum 29.08.2019 fuhren die Gesundheitsklassen des Beruflichen Gymnasiums bei tollem Wetter ins Turnerjugendheim nach Annweiler am Triefels.

Nach der Ankunft haben wir uns in unseren Zimmern eingerichtet. Die erste Aufgabe, die wir in Gruppen zu bewältigen hatten, war es, ein Ei vor einem Sturz aus ca. sechs Meter Höhe schützen. Dabei durften wir aber nur Materialien aus dem umliegenden Wald verwenden. Alle Gruppen stellten sich als sehr kreativ dar. Die Eier wurden zum Schluss in Annweiler mehrmals gegen andere Gegenstände eingetauscht. Danach aßen wir ein leckeres Abendessen. Als Abendprogramm spielten wir noch ein sogenanntes „Pubquiz“.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen absolvierten wir in Gruppen mehrere Stationen, u.a. den Säuresee, aus dem man ein Ei (a.k.a. Eggbert Landei) retten musste, ohne den See zu berühren, sowie das Spinnennetz, aus welchem sich die Klassen befreien mussten. Die Schwierigkeit hierbei war, dass durch jedes Loch nur eine Person durfte. So haben wir im Team gearbeitet, unsere Klassenkameraden hochgehoben und durch die Löcher geschoben.

Am Abend machten wir ein Lagerfeuer; das Holz hatten wir mittags selbst gesammelt. Nach Anbruch der Dunkelheit fanden mehrere Wettkämpfe zwischen den Klassen statt. Hierbei sprang unter anderem ein tanzender Teddybär ums Lagerfeuer und ein Flaschengeist bestimmte die Lichtverhältnisse, sodass wir leider alle im Dunkeln tappten.

Am letzten Morgen ging es nach dem Frühstück noch einmal auf eine kleine Wanderung. Dann mussten wir uns leider von Annweiler verabschieden. Insgesamt haben wir drei tolle Tage bei wunderschönem Wetter in Annweiler verbracht.

 

(Bericht: Caroline Walter und Julia Heyduck; BGS GS 19C)